News

Lastaufnahmemittel

Was versteht man unter dem Begriff „Lastaufnahmemittel“
gemäß Maschinenrichtlinie 2006/42/EG?

 

Ein „Lastaufnahmemittel“ ist ein nicht zum Hebezeug gehörendes Bauteil oder Ausrüstungsteil, das das Ergreifen der Last ermöglicht. Es wird zwischen Maschine und Last oder an der Last selbst angebracht oder es ist dazu bestimmt, ein integraler Bestandteil der Last zu werden. Das Lastaufnahmemittel wird gesondert in Verkehr gebracht. Als Lastaufnahmemittel gelten auch Anschlagmittel und ihre Bestandteile.

 

 

Handelt es sich hier um ein Lastaufnahmemittel?
 

 

Klassifizierung:

Zur Unterstützung der Klassifizierung als Lastaufnahmemittel hat der Ausschuss „Maschinen“ eine Liste verschiedener Kategorien von Ausrüstungen für Hebevorgänge zusammengestellt.

Aus dieser Liste geht hervor, welche Kategorien als „Lastaufnahmemittel“ gelten.
Die Liste ist nicht erschöpfend, soll jedoch die einheitliche Auslegung und Anwendung der Maschinenrichtlinie auf Lastaufnahmemittel unterstützen.

Unter folgenden Link gelangt man zu dieser Liste, diese ist jedoch nur in Englisch verfügbar.
Siehe Link: http://ec.europa.eu/DocsRoom/documents/9487/attachments/1/translations?locale=de

 

Fazit:

Handelt es sich um ein Lastaufnahmemittel gemäß Maschinenrichtlinie 2006/42/EG wird dies als „Maschine“ angesehen und muss daher mit einer CE-Kennzeichnung versehen werden.

 

 

 

 

 Siehe: Maschinenrichtlinie 2006/42/EG – Artikel 1 – Anwendungsbereich, Artikel 2- Begriffsbestimmungen

 

Ihre Fragen - unsere Antworten & Lösungen

Sie benötigen Unterstützung bei der CE-Kennzeichnung Ihres Lastaufnahmemittels?

Wir sind Ihr kompetenter Partner in allen Belangen der CE-Kennzeichnung. Sie erhalten nicht nur Beratung und theoretische Unterstützung, sondern auch praxisorientierte Lösungen auf höchstem technischen und rechtlichen Niveau.