News

Neue EU-Richtlinien ab 2016!

 

   NEUE EU-Richtlinien ab 2016!  

 

Mit dem Stichtag 20. April 2016 sind die neuen EU-Richtlinien

  • Richtlinie 2014/29/EU einfacher Druckbehälter anstatt 2009/105/EG
  • Richtlinie 2014/30/EU über die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) anstatt 2004/108/EG
  • Richtlinie 2014/32/EU über die Bereitstellung von Messgeräten auf dem Markt anstatt 2004/22/EG
  • Richtlinie 2014/33/EU über Aufzüge und Sicherheitsbauteile für Aufzüge anstatt 95/16/EG
  • Richtlinie 2014/34/EU für Geräte und Schutzsysteme zur bestimmungsgemäßen Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen ATEX anstatt 94/9/EG
  • Richtlinie 2014/35/EU über die Bereitstellung elektrischer Betriebsmittel zur Verwendung innerhalb bestimmter Spannungsgrenzen auf dem Markt (Niederspannungsrichtlinie) anstatt 2006/95/EG
  • etc.

anzuwenden. Diese ersetzen die bisherigen Richtlinien (siehe oben in BLAU).

Die neue Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU ist ab dem 19. Juli 2016 anzuwenden und ersetzt ab diesem Zeitpunkt die Druckgeräterichtlinie 97/23/EG.

Die neuen CE-Richtlinien wurden veröffentlicht, um die Richtlinien an die neuen Rahmenbedingungen für die Vermarktung von Produkten (Regeln des Legislativen Framework) anzupassen.
Diese Anpassung beinhaltet u.a. den neuen Artikel „Pflichten des Einführers.“ Somit wird auch verstärkt der Importeur in die Pflicht genommen.

 

Was bedeutet das für Sie konkret?

- In den neuen Richtlinien wird die Forderung nach einer Risikoanalyse- und bewertung EXPLIZITER aufgestellt. Hieß es in der bisherigen Niederspannungsrichtlinie „es muss die Übereinstimmung mit …. „ so wird jetzt im Anhang III – Modul A – 2. Technische Unterlagen „… eine geeignete Risikoanalyse und –bewertung“  gefordert.

- Sie müssen vermutlich Ihre Konformitätserklärungen umschreiben. Mit der „alten“ Richtlinien-Nummer sind Ihre Erklärungen ungültig!

- In Ihren Bestellungen und Verträgen an/mit den Lieferanten und Kunden sollte die Forderung nach den neuen Richtlinien gestellt werden.

- Sie müssen bei den von den Lieferanten übermittelten Erklärungen darauf achten, dass die neuen Richtlinien darauf enthalten sind. Sonst legen Sie ungültige  Erklärungen unter Ihrer Technischen Dokumentation ab.

 

Gerne sind wir bei einer Aktualisierung behilflich.

Bei weiteren Fragen stehen wir gerne mit Rat und Tat zur Seite!