News

Unverlierbare Befestigungsmittel

Wann müssen unverlierbare Befestigungsmittel eingesetzt werden?

Seit Inkrafttreten der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG stellen sich Maschinenbauer immer wieder die Frage: Wann müssen diese unverlierbaren Befestigungsmittel verwendet werden? In der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG (Anhang I, Nummer 1.4.2.1) sind folgende Anforderungen zu Befestigungsmittel an Schutzeinrichtungen zu finden:

 

Feststehende trennende Schutzeinrichtungen

Die Befestigungen feststehender trennender Schutzeinrichtungen dürfen sich nur mit Werkzeugen lösen oder abnehmen lassen. Die Befestigungsmittel müssen nach dem Abnehmen der Schutzeinrichtungen mit den Schutzeinrichtungen oder mit der Maschine verbunden bleiben. Soweit möglich, dürfen trennende Schutzeinrichtungen nach Lösen der Befestigungsmittel nicht in der Schutzstellung verbleiben.

Beflügelt?
Flügelschrauben werden oft in der Praxis eingesetzt – diese sind absolut verboten!


Von Hand zu öffnende Befestigungsmittel von Schutzeinrichtungen, wie Flügelmuttern, waren schon entsprechend der alten Maschinenrichtlinie unzulässig.

Vor dem Inkrafttreten der neuen Maschinenrichtlinie genügte es, Verschraubungen, die nur unter Zuhilfenahme von Werkzeug zu lösen waren, anzubringen. Jedoch, egal ob Flügelmuttern oder fixe Schrauben: Unweigerlich kamen diese immer wieder abhanden und die Schutzeinrichtung wurde nicht wieder ordnungsgemäß fixiert.

Durch den Verbleib der Befestigungsmittel an Maschinen bzw. Schutzeinrichtungen sollen ArbeitnehmerInnen bezüglich dem Anbringen der Abdeckungen  sensibilisiert werden.

Alles „unverlierbar“? Wohl eine „Schraube locker“…!

Stichwort: zyklischer / unvorhergesehener Eingriff

Die Anforderungen der „Unverlierbarkeit“ von Befestigungsmitteln sind dann zu erfüllen, wenn der Hersteller einen zyklischen Eingriff über diese feststehende Schutzeinrichtung in die Maschine vorsieht. Für mögliche unvorhergesehene Eingriffe, z. B. Reparaturen, Generalsanierung, und Ähnliches, gilt obige Anforderung nicht.

Quelle: (Leitfaden zur Maschinenrichtlinie § 218)

Einsatz unverlierbarer Schrauben

JA

NEIN

Reinigungsdeckeln

Zaunmontage um eine Gefahrenstelle

Abdeckungen über Schmierstellen

Abdeckungen, die lediglich für Reparaturen oder Generalsanierungen abgenommen werden müssen

Riemenabdeckungen an Antrieben
(wenn periodischer Riemenwechsel notwendig ist)

 

Verschleißteil-Abdeckungen

 

Tabelle: Beispiele bzgl. der Notwendigkeit von unverlierbaren Schrauben

Unverlierbare Schrauben sind nur bei zyklischem Eingriff vorzusehen!

Wie müssen unverlierbare Befestigungsmittel ausgeführt sein?
 
In der EN 953:1997+A1:2009 Sicherheit von Maschinen – Trennende Schutzeinrichtungen – Allgemeine Anforderungen an Gestaltung und Bau von feststehenden und beweglichen trennenden Schutzeinrichtungen wird nachfolgendes Beispiel eines unverlierbaren Befestigungsmittels gezeigt.

Im Internet werden unterschiedliche Ausführungsbeispiele von Herstellern angeboten:

Alles rund um technisches EU-Recht, Maschinensicherheit, CE-Kennzeichnung und vieles mehr erfahren Sie bei uns.